Hauptsitz Kalkar 02824 / 93 99 501 | Seminarstandort Essen 0201 / 64 93 870

Mega-Code-Team-Training

Mitte September waren Teilnehmer*innen der Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie und Ihre Kursleitung aus dem Helios Bildungszentrum Wuppertal zu Besuch. Ziel war es die Handlungssicherheit in innerklinischen Reanimationssituationen zu festigen. Es fanden Schulungen und Übungen des strukturierten Vorgehens bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung im Sinne des Mega-Code-Algorithmus (nach den aktuellen Richtlinien des ERC) statt. Die Grundlagen des Crisis Ressource Management (CRM) und Human Factor wurden mit dem Schwerpunkt Teamkommunikation wiederholt. Das Atemwegsmanagement, CPR (BLS/ALS) und die AED Nutzung wurde an drei Resusci Anne Simulatoenr® von Laerdal Medical handlungsorientiert umgesetzt. In drei Notfallszenarien wurden anschließend zwei Erwachsenennotfälle und ein Kindernotfall mit Teilnehmer*innen in unterschiedlichen Rollen, High-Fidelity Simulator HAL® der Firma Gaumard sowie Kindersimulator exemplarisch simuliert.

Tag der Anästhesiepflege

Im 2. Quartal fand jeweils für die Fachweiterbildungen Intensivpflege und Anästhesie aus Gummersbach, Wuppertal und Essen der „Tag der Anästhesiepflege“ statt. Ziel der Schauspieler- und High Fidelity basierten Simulationsszenarien war es unter anderem, die besonderen Fähigkeiten der Anästhesiepflegekräfte (Modul 2.7 WeiVIAPfl) praxisnah abzurufen.

Pflegekräfte benötigen ein sehr hohes medizinisches und pflegerisches Fachwissen, kombiniert mit der Fähigkeit, dieses Wissen in verschiedensten Situationen angepasst anzuwenden. Schwerpunkte sind hierbei die medizinisch-technischen Aufgaben, wie z. B. die tägliche Prüfung der technisch hochkomplexen Geräte, Vor- und Nachbereitungsmaßnahmen für den Arbeitsplatz, die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team und die individuelle Patientenversorgung. Hier liegt der Schwerpunkt besonders auf Kommunikation, Patientensicherheit und Angstreduktion.

Grundlagen der Beatmung LVR Klinik Düsseldorf

An drei Seminartagen im April unterstützten unsere Instrukteur*innen  Kolleg*innen aus der LVR Klinik Düsseldorf  bei der „Auffrischung“ ihrer fachlichen Kompetenzen in Bezug auf Diagnostik, Behandlung und Pflege von Patienten mit Atemstörungen.

Inhalte des Seminars waren u. a. Grundlagen der Beatmung, Beatmungsstrategien, Grundlagen der NIV-Therapie, Anwendung der High-Flow-Therapie, Fallbesprechungen im Rahmen von Szenarientrainings und Intubationstraining.