Haupsitz Kalkar 02824 / 93 99 501 | Seminarstandort Essen 0201 / 64 93 870

Weiterbildung Pflegeexperte für Palliative Care

Das Palliative Care Konzept ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Menschen im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung. Palliative Versorgung heißt, die Beschwerden des unheilbar erkrankten Menschen bestmöglich zu lindern und ihn würdig und individuell auf seinem letzten Weg zu begleiten. Nach diesem Leitbild lernen die Teilnehmenden in der Weiterbildung die Einbindung, Unterstützung und Begleitung von Angehörigen ebenso wie das Arbeiten in multidisziplinären Teams und die Vernetzung mit anderen Diensten. Sie werden befähigt dem betroffenen Menschen zu einem möglichst beschwerde- und schmerzfreien Leben zu verhelfen und ihn in der freien Gestaltung der noch verbleibenden Lebenszeit über Art und Ausmaß der Therapie respektvoll zu unterstützen.

Die Weiterbildung Palliative Care ist, ebenso wie die Weiterbildung Breast Care Nurse, Bestandteil  der zweijährigen Fachweiterbildung „Pflege in der Onkologie“ (auf unserer Homepage einzusehen).

Ziele der Weiterbildung

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Weiterbildung werden befähigt die Lebensqualität der unheilbar erkrankten Menschen so lange wie möglich zu erhalten, die Autonomie, die Selbstbestimmtheit und die Würde zu wahren und die Angehörigen aktiv in den Pflegeprozess einzubeziehen.

Zielgruppe

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Altenpfleger

Zugangsvoraussetzung

Abgeschlossene Ausbildung in einem der aufgeführten Berufe.

Struktur der Weiterbildung

Der Lehrgang wird mit 180 Stunden, in sechs Modulen à drei Tagen, angeboten. In jedem Monat wird ein Modul abgeschlossen. Bitte beachten Sie, dass diese Angaben in unserem gedruckten Flyer  nicht mehr ganz übereinstimmen.

Inhalte der Weiterbildung

1. Kommunikations- und Beratungsgrundlagen

  • Prozesse im Rahmen der Krankheitsbewältigung:
  • Hoffnungslosigkeit, Angst, Trauer
  • Entscheidungskonflikte (z.B. vor einer Therapie)
  • Machtlosigkeit, Verzweiflung

2. Hilfestellung und Bewältigungsstrategien für alle Beteiligten:

  • Reflektion des eigenen pflegerischen Handelns
  • Supervision
  • Burn-out-Symptomatik 
  • Balintgruppen

3. Seelsorgerische Versorgung:

  • Aspekte seelsorgerischer Begleitung
  • Religiöse Handlungen und ihre Bedeutung
  • Religiöse Bedürfnisse von Patienten in Bezug auf interkulturelle Aspekte
  • Kooperation zwischen Seelsorge und Pflege

Weiterbildungsabschluss

Die Inhalte der Weiterbildung entsprechen dem „Basiscurriculum Palliative Care“ (Kern, Müller, Aurnhammer), Schriftenreihe der Ansprechstellen des Landes NRW zur Pflege Sterbender, Hospizarbeit und Angehörigenbegleitung. Die Weiterbildung erfüllt somit die Anforderungen gemäß §39a  SGB V (Rahmenvereinbarungen zur Finanzierung stationärer Hospize) zur beruflichen Qualifikation. Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhalten die Absolventen ein entsprechendes Zertifikat „Pflegeexpertin/Pflegeexperte für Palliative Care“.

Termine Kurs 2019

(jeweils von 9-17 Uhr)

Block 1 21.03. – 23.03.2019
Block 2

02.05. – 04.05.2019

Block 3

27.06. – 29.06.2019

Block 4

05.09. – 07.09.2019

Block 5

25.09. – 27.09.2019

Block 6

Abschlussblock

10.10. – 11.10.2019

Wissenschaftliche Leitung und Lehrgangsleitung

Dr. phil. Wolfgang Jansen M.A.

Gerontologe, Dipl. Pflegepädagoge und -wissenschaftler, Fachkrankenpfleger für die psychiatrische Pflege, Psychoonkologe

Lehrgangsort

DGGP Essen

Kosten der Weiterbildung

Die Lehrgangskosten betragen  2.880,-€

Weitere Informationen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns telefonisch unter: 02824/9399503 oder 0201/6493870 oder per Mail unter: becker@dggp-online.de.

Anmeldung

  • Anschreiben
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Lichtbild und Angaben über den bisherigen Bildungsweg und die ausgeübte Berufstätigkeit
  • Ausbildungszeugnis
  • Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • Anmeldeformular

Anmeldeformular

Anmeldung Weiterbildung

Online – Anmeldung

Sie können die Anmeldung auch online durchführen. Hierfür benötigen wir ihren tabellarischen Lebenslauf sowie jeweils eine Kopie ihres Berufszeugnisses und der Berufserlaubnisurkunde. Diese können Sie entweder postalisch an unseren Hauptsitz in Kalkar oder per E-Mail an becker@dggp-online.de senden.

Kostenträger

1 + 13 =