Hauptsitz Kalkar 02824 / 93 99 501 | Seminarstandort Essen 0201 / 64 93 870

Weiterbildungsstarts

Refresher Praxisanleitung – Berufspädagogische Fortbildung gemäß §4 PflAPrV Beginn: 25.06.2021
Workshop für Leitungen von Intensivstationen am 08.10.2021 in Münster und 21.10.2021 in Berlin
Weiterbildung zur Leitung einer Station/eines Bereiches (Verantwortliche Pflegefachkraft, Stations-, Wohnbereichs- und/bzw. Bereichsleitung) Kurs 1 Beginn: 30.08.2021
Weiterbildung zur Leitung einer Station/eines Bereiches (Verantwortliche Pflegefachkraft, Stations-, Wohnbereichs- und/bzw. Bereichsleitung) Kurs 2 Beginn: 06.09.2021
Refresher Praxisanleitung – Berufspädagogische Fortbildung gemäß §4 PflAPrV Termin: 08.10.2021
Start der Bachelorstudiengänge Wintersemester 2021 + NEU Studiengang Soziale Arbeit – Sozialpädagogik B.A. Beginn: 11.10.2021
Weiterbildung Atmungstherapeut/ -in Beginn: 02.11.2021
Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie Beginn: 08.11.2021
Fachweiterbildung für die Pflege in der Onkologie Beginn: 11.11.2021
Weiterbildung zur Breast Care Nurse Beginn: 02.12.2021

Systemische Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen

Diese Weiterbildung wendet sich an alle diejenigen, die im Bereich Gesundheit/Pflege/Soziales tätig sind und die beruflich ihre Patienten oder Klienten bei Veränderungen ihrer Problemlösungs- und Bewältigungsstrategien unterstützen wollen. Die systemische Beratung hat sich hierfür als besonders hilfreich und nützlich erwiesen.

Jeder Mensch hat im Laufe seines Lebens gelernt, Probleme und Schwierigkeiten auf eine bestimmte Art und Weise anzugehen. Unter Umständen zeigt sich, dass die bisherigen Lösungsmöglichkeiten nicht mehr funktionieren. Das kann durch eine besondere Belastung, wie zum Beispiel eine Erkrankung, den Tod einer nahestehenden Person oder eine veränderte Lebenssituation ausgelöst werden. Systemische Beratung bietet den Klienten die Möglichkeit durch eine veränderte Sichtweise neue Wege zu sehen und für sich neue Perspektiven zu entwickeln. Der Berater hat hier die Rolle eines „Prozessbegleiters“, er unterstützt den Klienten in seinem Bestreben, eigene Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Diese Weiterbildung ist sehr praxisorientiert, es wird auf die jeweiligen beruflichen Kontexte Bezug genommen. Neben dem Kennenlernen von theoretischen Konzepten liegt ein großer Schwerpunkt auf dem Einüben und Ausprobieren verschiedener systemischer Methoden.

Zugangsvoraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium im Sozial- oder Gesundheitsbereich

Struktur der Weiterbildung

Die Weiterbildung umfasst 220 Stunden, gegliedert in 11 Präsenztage und 11 Selbstlerntage. Die Präsenztage finden in 5 Modulen á 2 Tagen und 1 Modul á 1 Tag statt. Für die Selbstlerntage erhalten die Teilnehmenden Materialien und Aufgaben zur Vertiefung der Weiterbildungsinhalte. Die Weiterbildung schließt mit einer 8 – 12 seitigen Facharbeit und deren Präsentation ab.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Weiterbildung mit einem Bachelor Studiengang an der Steinbeis Hochschule Berlin, Transferinstitut in Essen, kombiniert werden.

Termine

Jeweils von 09.00 Uhr – 17.00 Uhr

Kurs 2019

18.05. – 19.05.2019
Modul 1
22.06. – 23.06.2019
Modul 2
27.07 – 28.07.2019 Modul 3
28.09.2019
Modul 4
19.10. – 20.10.2019 Modul 5
16.11. – 17.11.2019
Modul 6

Wissenschaftliche Leitung und Lehrgangsleitung sowie Dozentin

Martina Kruse B.A., M.A., Hebamme, systemische Beraterin

Lehrgangsort

DGGP Essen

Kosten

Die Lehrgangskosten betragen 1.980,-€.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns telefonisch unter: 02824/9399503 oder 0201/6493870 oder per Mail unter: becker@dggp-online.de.

Anmeldung

  • Anschreiben
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Angaben über den bisherigen Bildungsweg und die ausgeübte Berufstätigkeit
  • Kopie ihres Berufszeugnisses
  • Kopie der Berufserlaubnisurkunde
  • Anmeldeformular

Anmeldeformular

Anmeldung Weiterbildung

Online – Anmeldung

Sie können die Anmeldung auch online durchführen. Hierfür benötigen wir ihren tabellarischen Lebenslauf sowie jeweils eine Kopie ihres Berufszeugnisses und der Berufserlaubnisurkunde. Diese können Sie entweder postalisch an unseren Hauptsitz in Kalkar oder per E-Mail an becker@dggp-online.de senden.

Kostenträger