Hauptsitz Kalkar 02824 / 93 99 501 | Seminarstandort Essen 0201 / 64 93 870

Psychosoziales Beratungsangebot

Im Leben nahezu jedes Menschen kann es turbulente Zeiten, krisenhaft erlebte Situationen oder Momente geben, in denen wir mit der Bewältigung des Alltags überfordert sind. Manchmal empfinden wir unsere sozialen Beziehungen problematisch, müssen eine Trennung verarbeiten, fühlen uns durch unsere vielfältigen Aufgaben und Rollen gestresst oder haben das Gefühl, in einer Sinnkrise festzustecken. Ein nebenberufliches Studium oder eine Fort- oder Weiterbildung zu absolvieren, kann in solchen Situationen eine zusätzliche Herausforderung darstellen.

Hier kann psychosoziale Beratung ansetzen. Sie unterstützt Menschen in schwierig empfundenen Lebenssituationen und hilft bei Planungsprozessen, Entscheidungsfindungen oder der Bewältigung von Krisen. Persönliche Ressourcen und der soziale Kontext, in dem sich ein Mensch befindet, werden immer in die Beratung einbezogen. Inhaltlich kann es z.B. darum gehen, Entwicklungsschritte anzustoßen, Veränderungen zu implementieren oder `alte`, störend empfundene Verhaltensmuster durch neue zu ersetzen. Das Beratungsangebot kann auch präventiv genutzt werden.
Die Beratung findet persönlich und vertraulich statt. Gesprächsinhalte werden nicht an Dritte weitergegeben. Hinweise zu Datenschutz und Schweigepflicht werden im Erstgespräch zur Verfügung gestellt.

Für alle inhaltlichen und organisatorischen Fragen rund um das Studium/ die Weiterbildung wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpartner*innen Judith Füsgen, Michael Heinrich, Rudi Herbig, Mirko Klein oder Mirka Laschet-Kockel.
Noch ein rechtlicher Hinweis:

Psychosoziale Beratung ist keine Psychotherapie und kann diese auch nicht ersetzen. Es werden in der Beratung weder Diagnosen erstellt, noch physische oder psychische Beschwerden und Erkrankungen behandelt. Bei gesundheitlichen Beschwerden psychischer oder körperlicher Art wenden Sie sich bitte an eine/n Arzt/Ärztin, Psychotherapeut*in oder Psychiater*in.

Bei der Vermittlung weiterführender Hilfen unterstützen wir Sie gern mit entsprechenden Informationen. Beratungszeiten sind immer dienstags zwischen 10 und 14 Uhr, das Angebot kann persönlich in der Hochschule, telefonisch oder per Zoom in Anspruch genommen werden.

Bitte melden Sie sich vorab zur Beratung an!

Ansprechpartnerin für Psychosoziale Beratung

Melanie Thiemann
Diplom Sozialpädagogin
Systemische Therapeutin

Tel.: 0201/64938712

 thiemann@dggp-online.de